Quietschebunt ist das neue Weiß...

Als wir den Garten anlegten, bevorzugten wir weißblühende Pflanzen - weiße Narzissen und Tulpen im Frühling,...


… weißer Sonnenhut und weiße Rosen im Sommer und ...

… weiße Anemonen und Astern im Herbst. 


Auch in diesem Herbst haben wir zahlreiche weißblühende Frühlingsboten gepflanzt. Mitte Oktober haben wir die Zwiebeln von Krokussen, Narzissen, Traubenhyazinthen und Tulpen in den Beeten vergraben. Wir kaufen sie immer im Großhandel und pflanzen um die 2.000 Stück. Im November und Dezember kaufen wir, solange der Boden nicht gefroren ist, häufig Blumenzwiebeln im Abverkauf, obwohl wir uns nach dem Einpflanzen der letzten Zwiebel schwören, nie wieder auch nur eine einzige Blumenknolle zu pflanzen. 

Diesmal haben wir wieder einige Blumenzwiebeln im Abverkauf erworben. 

Anders als im letzten Jahr haben wir in diesem Jahr allerdings keine weißblühenden mehr gekauft - irgendwie haben wir uns an der Farbe etwas sattgesehen. So kauften wir Tulpen in Rot, Lila und Apricot, Traubenhyazinthen in Blau und Rosa, Hyazinthen in Lila und Apricot... Der Frühling wird bunt. Wir freuen uns darauf... 


Kommentare

  1. Ich freue mich schon sehr auf Euren bunten Frühling! Mein Farben-Herz wird lachen!
    LG Renate D.

    AntwortenLöschen
  2. Weiße Blüten sind edel und abends leuchten sie regelrecht im Garten. Aber es gibt auch wunderschöne Farben bei den Blüten und ich kann mich nie auf eine einzige Farbe festlegen. Zwischen den neuen bunten Zwiebelblumen werden Eure bisherigen weißen Blumen nun noch mehr leuchten.
    Liebe Grüße von Ingrid, der Pfälzerin

    AntwortenLöschen
  3. ES sieht ja toll aus, weiße Pflanzen, meine Schwester kanns weiße Blumen nicht leider und meint es sei langweilig.
    Nun, es ist nun mal so, wie man es schön findet.
    Nur weiß, nun ja, ich finde es schön, wenn ein wenig Farbe dazwischen ist.
    Ich bin gespannt.
    Lieben Gruß Eva
    die heute mal wieder gelaufen ist und er alles weh tut. Ich bin das nicht mehr gewöhnt.


    AntwortenLöschen
  4. Da bin ich gespannt, wie es bei dir im Frühling aussieht.
    Liebe Grüessli
    Eda

    AntwortenLöschen
  5. Dein Garten ist eine Pracht in weiß! Aber auch bunt wird das wunderschön werden.
    Bin gespannt. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  6. Och....bunt ist herrlich. Solange es aus weiß, blau und rosa besteht *lach*
    Bin mal gespannt wie ihr es finden werdet. Liebe Grüße, Krümel

    AntwortenLöschen
  7. Solche bunte Blumen zwischen all dem Weiß sieht bestimmt klasse aus.
    Ich freue mich auf den Frühling bei Euch.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Weiß ist zwar schön, aber auf Dauer dann doch etwas langweilig. Ich hatte mir mal ein weißes Beet angelegt, doch da haben sich immer mehr farbige Blumen reingeschmuggelt. Jetzt hab ich es halbiert, denn auf die freie Fläche kommen demnächst …..unsere Mülleimer! Es ist etwas abseits vom Haus und die einzige Fläche die mir nach der Renovierung unseres Hofes passend erschien. Manchmal kommt es halt ganz anders als man denkt 😊

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine Augenweide. Ihc bin ganz begeistert. Ehrlich ich freu mich schon darauf wenn Du uns das Blütenmeer im nächsten Jahr zeigst.
    Wo bei ich Deine weißen wirklich richtig toll finde :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  10. Weiße Blüten gebn dem Garten so etwas Edles...aber ich kann dich auch verstehen, wenn du wieder mehr Farbe möchtest...bunt ist das Leben :))

    Liebe Grüße
    Augusta

    AntwortenLöschen
  11. Ich mag bunte Farben, und bei Blumen schon zweimal. Wobei auch weiße sehr hübsch sind, aber trotzdem... Farbe kann nie schaden, finde ich.

    AntwortenLöschen
  12. Stimmt! Eine Zeitlang herrschte weiß in vielen Gärten vor, in Wohnzimmern wurden Möbel geweißelt und in Küchen auch, in Kleiderschränken zog viel Weißes oder Helles ein ... und sogar bei mir, die ich eine Farbenfreudin bin, besagte das Farbkonzept im Garten: weiß, rosa, blau. Und BLOSS NIX GELBES! In der Zwischenzeit ist auch bei mir die Kunterbuntheit eingezogen, inklusive GELB... und bekleidungstechnisch habe ich mich unlängst sogar von (nicht-weißen ;-)) Herbstastern inspirieren lassen ;-) - siehe aktueller Blogbeitrag...)
    Liebe Rostrosengrüße,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/11/von-herbstastern-inspiriert.html

    AntwortenLöschen
  13. Ach, was war ich beim Anblick Euer Bilder wirklich neidvoll erblasst ;-) Das, was Ihr in erstaunlich kurzer Zeit am Hang erreicht habt, haben wir in den nun schon 23 Jahren in unserem Garten nie erlebt - auch nicht ansatzweise. Und was haben wir in den Anfangsjahren an weißer Pflanzen- / Zwiebel-Vielfalt im Garten versenkt. Und unser ehemaliger Nutzgarten war damals - als wir ihn 1996 von meiner Patentante übernahmen, noch ziemlich überdüngt. So dass sich die Neuanpflanzungen eigentlich sich schnell und gut entwickelten ...
    Im Gegensatz zu Euch habe ich mir das Weiß aber immer noch nicht übergesehen. Auch wenn meine Gartenvorliebe für Weiß und einen naturnahen Garten schon im Sommer 1983 im Vorgarten meines 'Elternhauses' begann. Und bis auf Giersch und Schlehe darf ich es dort immer noch ausleben ;-)

    Aber ich kann Euren Wunsch nach etwas Farbveränderung oder gar nach buntem gut verstehen verstehen. Bei meiner Mutter gibt es ein kleines Beet in Orange mit etwas Blau. Sie hat auch Pink mit Violett kombiniert - die purpurvioletten Rosen hatten wir mal für unseren rosa-violetten Vorgarten gekauft. Meine Mutter hat dem in unserem im Garten vorgefundene Gelb an ihrer kleinen Teichlandschaft eine neue Heimat gegeben. Und auch ihr dunkelrotes Rosenbeet möchte ich schon seit vielen Jahren nicht missen. So mag ich inzwischen auch viel mehr Farben - nur verteilt auf 2 Gärten ;-)

    Und eine bunte Blühinsel inmitten einer weißer Vielfalt, wird sicherlich beeindruckend sein. Den grünen Daumen habt Ihr ja sowieso!
    Ich bin schon ganz gespannt auf das Frühjahrs-Ergebnis.
    Herbstliche, aber noch ziemlich faule Gartengrüße schickt Silke

    AntwortenLöschen
  14. Ging mir ähnlich und am Anfang wollte ich nur weiße Blumen - aber ganz schnell ging das und schon war der ganz Garten bunt - herrlich- und für mich viel schöner so :-)
    Ganz viele liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  15. Ich freue mich schon auf die Bilder aus eurem bunten Garten.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  16. Du glaubst nicht, wie sehr ich gerade deine Fotos genossen habe so schön! Und ich freue mich auf euren bunten Frühling! Habe auch immer mal wieder kleine Farbkonzepte versucht in Teilbereichen, jetzt darf es bunt sein und alles ist erlaubt was gefällt. Ein wunderschönes Wochenende dir und alles Liebe, Bianca

    AntwortenLöschen
  17. Was für eine schöne bunte Überraschung! Ja, da habt Ihr Euch jetzt aber wirklich ein geruhsames Wochenende verdient, wenn alle Zwiebeln in der Erde sind.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  18. Das sind wirklich eine große Menge! Wie wisst Ihr denn, wohin ihr die Zwiebeln legen könnt, wenn doch schon immer so viele noch im Boden sind?? Ich würde dabei ganz durcheinanderkommen und im nächsten Jahr gäbe es ein kunterbuntes Durcheinander. ;-)

    So viel Weiß sieht schon schön aus, ich habe zeitweilig auch einen relativ "weißen Garten", aber nur weiß wäre mir wiederum zu eintönig. Zu anderen Zeiten erscheint er nahezu blau. ;-)
    Ich glaube auch, dass man sich mit der Zeit an einer einzigen Farbe, wenn auch mit Abstufungen, sattsieht.

    https://mein-waldgarten.blogspot.com/search/label/wei%C3%9Fer%20Garten

    Bin schon aufs Frühjahr gespannt! Bei Euch, bei uns ...

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sara, wir machen im Frühling Fotos von den Stellen, an denen wir im Herbst Zwiebeln pflanzen wollen. Im Herbst schauen wir uns die Fotos an und pflanzen nach... LG.

      Löschen
    2. Ja, das kenne ich ja auch mit den Fotos. Manchmal mache ich aber leider nur Detailfotos und dann sehe ich das gesamte Areal auf dem Bild nicht und weiß dann doch nicht, wo die Blumenzwiebeln stecken, wo nicht. Man lernt eben immer noch dazu.
      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  19. Guten Morgen Liebes,
    ohhhhh, ich bin schon gespannt, wie es aussehen wird. Sicher wundervoll. Obwohl, dein weißes Tulpenbeet - sehr, sehr, sehr edel.
    Schönen Sonntag und danke für deinen lieben Besuch
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  20. Weiß sieht zwar sehr edel aus und mir gefällt es auch, wenn alles in diesem Ton ist. Allerdings bin ich im Frühjahr und im Herbst etwas "gnädig"! Da darf es gerne auch sehr farbenfroh zugehen.
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  21. Weiß ist ja eigentlich auch keine Farbe �� Natürlich hat diese helle Mischung auch etwas Besonderes. Aber ich bin nun sehr auf die Farbe Bunt* gespannt!
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  22. Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich es noch nie geschafft habe, mich wirklich nur an eine Farbe zu halten, daher waren die Zwiebelblumen bis jetzt immer bunt. Allerdings 2000 Stück sind wirklich eine ganz ordentliche Anzahl. Wow :)
    LG Kathrin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.