Lenzrosenparade...


Die Lenzrosen haben unseren Märzgarten erobert. Vor zwei Jahren entdeckten wir in einem Baumarkt sehr verkümmerte Lenzrosen, die wir billig erwerben konnten und die wir im Garten verteilten. Wir geben zu, wir haben sie mit den reinweißen Christrosen verwechselt, die wir jedes Jahr in der Adventzeit im Haus verteilen und im Frühling auspflanzen.

Hätten wir gewusst, in welchen Farben sie blühen werden, hätten wir sie wahrscheinlich nicht gekauft, zu sehr wollten wir einen möglichst reinweißen Garten.  Nun leuchten ihre Blüten in Rosa, …

Apricot und…

Rot.

Einige sind weiß mit rosa Zeichnung, …

... andere mit lilafarbenen Rand.

Zu unseren Lieblingen zählt die fast schwarze Lenzrose, obwohl sich ihre dunklen Blütenblätter kaum vom Laub abheben. Die dunklen Blütenblätter haben es uns sehr angetan.

Wir mögen die Farben, die unserer Lenzrosen in den Märzgarten bringen, sehr gern. Der Frühling ist nun mal bunt…

Genießt Euren Tag!


Kommentare

  1. Ich sage nur eines:

    TRAUMHAFT schön!
    Auch deine Aufnahmen sind große klasse.
    Da würde sich mein Fotograf aber sehr freuen, suuuupppper!
    Lieben Gruß Eva
    bin ganz begeistert, wirklich.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Lenzrosen, besonders die mit dem lilafarbenem Rand gefallen mir sehr gut.
    Ich wünsche Dir einen schönen Start in die Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  3. WOW der Wahnsinn !!! Traumhaft schöne Blüten, jede einzelne Blüte ist ein Gedicht.

    Verschneite Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  4. Ich wusste nicht, dass es sie (die Lenzrosen) in so vielen verschiedenen Farben gibt. Wunderschön! Und: ich liebe Farben!
    LG Renate D.

    AntwortenLöschen
  5. Wow, da habt Ihr aber wunderschöne verkümmerte Exemplare in Euren Garten geholt und super gesund pflegt! Obwohl ich vermute, dass es sich bei dem zweiten, vierten und letzten Bild um Kreuzungen von Helleborus niger handelt und nicht um Lenzrosen - Helleborus orientalis, soweit ich das bei den Blätter erahnen kann. Also Achtung, denn Nachtschnecken mögen besonders dieses frühe Nahrungsangebot unter den schützenden Blättern sehr gern …
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis. Für uns gab es bislang Schnee-, Christ- und Lenzrosen, nun gibt es doch noch mehr :-)

      Löschen
    2. Hellebori sind auch ein wirklich tolles Sammelgebiet ;-) Sehr schön finde ich auch die grünlichen Varianten wie foetidus, dumetorum, viridis, multifidus und argutifolius - odorus habe ich leider bis jetzt noch nicht bekommen …
      Wie unterscheiden sich eigentlich die Christ- von den Schneerosen? Oder ist das nur umgangssprachlich ein regionaler Unterschied für Helleborus niger?

      Löschen
    3. Ha, dank Wiki habe ich es nun wohl endlich kapiert, was ich schon vermutet hatte: Im platten Norden heißt H. niger wohl eher Christ- und im hügeligeren Süden anscheinend oft Schneerose. Und all' die späteren Kreuzungen mit H. niger haben wohl doch keinen eigenen deutschen Namen bekommen. Nur eben halt die Lenzrosen, die wahrscheinlich früher nur H. orientalis bezeichneten. Denn die konnte man ab den 80ern schon manchmal im Handel bekommen. Mir scheint aber, dass diese ganzen anderen Helleborus-Wildformen erst viel später erhältlich waren. H. foetidus kenne ich jedoch schon ziemlich lange. Aber unsere Gartenvorgänger und Vor-Vorgänger waren ja auch teilweise schon sehr früh ganz begeisterte Pflanzensammler. Und so bekam meine Mutter wohl nach der ersten Christrose in den 70ern aus einem Bauerngarten auch von H. foetidus bald darauf einen Ableger …
      Ich bin mal gespannt, wann Euch nun die Helleborus-Sucht packt ;-) Denn Euer Garten scheint diesen Frühlingsstauden ja ideale Bedingungen zu bieten!
      Übrigens auf die Idee mit dem Lenzrosenweg brachte mich vor vielen Jahren mal Barbara von 'Abenteuer Garten' mit diesem Post, den Ihr vielleicht nicht kennt:
      http://www.baroga.ch/?p=4364
      LG Silke

      Löschen
  6. Da könnt Ihr von Glück sagen, das die Farben nicht ausgeschildert waren. Was für wunderschöne Exemplare. Die Dunkle hat es mir ganz besonders angetan.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön. Dafür kann man doch mal vom Farbkonzept abweichen. Die Farben sind ja auch nicht so knallig bunt wie manch andere Frühblüher. Mit gefallen sie alle gut, aber die dunkle hat schon was Besonderes.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  8. Jetzt mußte ich gerade grinsen, man kann auch päpstlicher als der Papst sein.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  9. Sehen toll aus! Ich hab dieses Jahr meine ersten gesetzt. Mal gucken ob die noch blühen...
    Liebe Grüße,
    Krümel

    AntwortenLöschen
  10. Die weißen mit Muster und die mit den Streifen finde ich besonders schön.
    Aber auch die bunten sind klasse.
    Gibt einfach etwas Farbe im Garten.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Ein wunderbarer Fehlkauf! Die Blüten sind spektakulär. Und zum Ende des Winters mag man doch auch Farben sehen und nicht reines weiß, oder?
    Hab eine schöne Woche,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen,
    was für ein Glück, dass ihr sie gekauft habt! Das sind wunderschöne Farben und bringen den Frühling in den Garten.
    Liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
  13. Was für traumhaft schöne Lenzrosen. Die zartgemusterte weiße Lenzrose gefällt mir ganz besonders.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  14. Die sind aber wirklich eine absolute Pracht!!

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Hach, die Lenzrosen sind wunderschön. Bei mir sind fast alle Pflanzen vergangen. Vielleicht setze ich dieses Jahr neue, denn sie gefallen mir unheimlich gut.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  16. Das sind ja traumhaft schöne Lenzrosen! Was für wundervolle Farben :-)
    Und diese blauschwarze Sorte ist ja Klasse!
    Ich hab auch bunte und freu mich im Frühling über jede neue Farbe,
    die im Garten dazu kommt.
    Ganz viele liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  17. Fantastisch! Da kann man ins Schwärmen geraten. Die dunkle ist wunderschön, aber die mit den Pünktchen hat auch was. Ich habe die übrigens auch immer mit den Christrosen verwechselt. Aber was soll's? Hauptsache Blumen.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  18. Sehr schöne sanfte Farbtupfer! Gut dass Ihr vorher nicht gewusst habt, dass es so feine Farbnuancen geben wird. Ich finde sie perfekt zum zarten Frühlingsbeginn! Und die dunkle Scheinblüte ist besonders schön. Viel Freude noch daran
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  19. Was für wunderschöne Lenzrosen! Die Farben vielfalt ist toll. Ich kann mich vorstellen wie ins Garten aussieht.
    Liebe Grüße,
    Simona

    AntwortenLöschen
  20. Diese gesprenkelten gefallen mir immer am besten. Und die ganz dunklen. Und... ach, schön sind sie doch alle. Herrlich, wenn man Platz für so viele verschiedene hat!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  21. Klasse! Mir haben es ja die ganz dunklen, roten Sorten angetan. Leider wollten die bei mir nicht.
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  22. Diese Lenzrosen sind wirklich traumhaft! Ich finde Farbe im Garten richtig toll, es wäre echt schade, wenn alles weiß wäre. Natürlich sieht das einheitlich und minimalistisch aus, aber die Natur ist vielfältig, und das darf sich gern im Garten spiegeln, meiner Meinung nach. Also was für ein Glück, dass ihr diese Schönheiten gefunden habt.
    Liebe Grüße und einen tollen Frühling,
    Amely

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.