Lilienduft zum Frühstück...

In unserem Haus duftet es schon nach Sommer. Vorgestern haben wir drei dunkelrote Tigerlilien gekauft, deren Blütenrand strahlend weiß ist. Wir mögen die Farbe sehr; sie passt zu unserem dunklen Esstisch. Das dunkle Rot schien uns in der Winterzeit genau geeignet zu sein ...

... allerdings verströmen die Lilien einen wunderbaren und sehr intensiven Duft, der uns an Sommer, Urlaub und Frühstück auf unserer Terrasse erinnert und die Winterstimmung vertreibt.

Auch in unserem Garten wachsen - ein Geschenk unserer (Schwieger-)Mama - weiße Lilien, die wir als Unterpflanzung für unser Weinspalier verwendet haben. Ihren Duft kann man bis zur Terrasse wahrnehmen.

Wir mögen sie sehr gern - vor allem, weil das Weiß ihrer Blüten am Abend zu leuchten scheint. 

Neben den Tigerlilien haben wir auch einige Madonnenlilien gepflanzt. Sie gehören zu meinen Lieblingsblumen, allerdings fühlen sich in unserem Garten nicht ganz so wohl und bleiben leider eher klein.

Habt einen wunderschönen Tag! 

Verlinkt mit: https://holunderbluetchen.blogspot.com/

 

Kommentare

  1. Die Lilien sehen wunderschön aus und lassen Vorfreude an den Frühling hochkommen. Ich sehne in schon sehr herbei, aber da muss ich mich wohl noch gedulden. Gerade hatten wir einen ordentlichen Schneesturm :(
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns hat es gestern auch geschneit. Und stört der Winter (zumindest noch) nicht ☺

      Löschen
  2. Oh ja, Lilien! Allerdings verströmen die weißen Lilien im Topf mit ihren ca. 20 Blüten im Wintergarten meiner Mutter im Sommer immer so einen intensiven Duft, dass wir uns dort nur bei geöffneter Tür aufhalten können … Daher wäre es mir bei Heizungswärme jetzt wohl auch zu viel, und wegen unserer Katzenmädchen geht es ohnehin nicht.
    Aber toll sieht Euer Strauß aus! Und die weißen Blüten im Garten - davon habe ich immer geträumt. Nur daran erfreuten sich bei uns in den Beeten immer nur gefräßige Schleimer und Lilienhähnchen …
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hätten die Lilien nicht gepflanzt, wenn wir sie nicht geschenkt bekommen hätten. Wahrscheinlich gedeihen Sie deshalb so gut ☺

      Löschen
    2. Vielleicht haben sie ja deswegen einen magischen Schneckenzaun ;-)
      Bei meiner Mutter waren in den letzten Jahren sogar gekaufte üppig blühende Töpfe binnen weniger Nächte vollgeschleimt und vertilgt. Oder habt Ihr noch gar kein Nacktschneckenproblem?

      Löschen
    3. Ein Schneckenproblem haben wir nicht. In den ersten drei Jahren haben wir insgesamt 10 Nachtschnecken gesehen, letztes Jahr waren mehrere da. Sie haben keinen Schaden verursacht. Auch die Lilien und Hostas ließen sie in Ruhe...

      Löschen
    4. Oh, oh, wo 10 waren, werden es schnell auch mal mehr - vor allem wenn alles schön dicht bewachsen ist ;-( Als wir 1996 anfingen unseren Garten anzulegen und in den Folgejahren immer mehr nachverdichten, hat sich bei uns gänzlich unbemerkt etwas getan … Im regenreichen Spätsommer 2002 - als es das Elbehochwasser gab, hatte ich an einem Tag 900 Nacktschnecken aufgesammelt - 7 sogar an einem kleinen Eisenhut. Von August bis Okober waren es dann insgesamt ca. 6.000 Tiere und im Folgejahr nochmals 3.000. Ein Teil war wohl schon vorher da, denn mit dem Garten hatte ich auch eine Anstaltspackung Schneckenkorn geerbt. Und unser anfängliches mulchen und wässern hat ihnen dann richtig gut getan. Allerdings vermute ich im Nachhinein, dass wir uns mit der Neubepflanzung auch viele Schneckeneier und winzige Schneckenkinder aus verschiedensten Regionen eingeschleppt haben. Darum kommt mir auch ohne vorherige Schneckenkontrolle keine Containerpflanze mehr in den Garten. In den letzten Jahren kommt es immer häufiger vor, dass Schnecken egal ob aus dem Gartencenter oder Gärtnerei mal eben mitgeliefert werden. Eigentlich hätte es uns Ende der 90er schon stutzig machen müssen, dass ein Staudenversender damit warb, dass er die Schneckenbekämpfung mittels Laufenten praktizierte … Also Augen auf beim Staudenkauf - es wäre wirklich schade um Eure Vielfalt!
      LG Silke

      Löschen
  3. Mmmmmhhh, ich mag deine Lilien in der Vase, man riecht sie ja bis hierher.
    Ein tolle Idee im Garten mit weißen Lilien, das gefällt mir auch. Meist sieht man sie ja nur in orange.

    Habs fein und einen lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Liebe Eva... Wir haben auch orangefarbene... Sie wachsen im unteren Gartenteil. Im oberen dominieren die Farben Weiß und Lila...

      Löschen
  4. Wunderschön! So könnt ihr den Frühling bereits etwas in die Stube locken. Hier haben wir noch nicht mal Winter. Es ist recht mild.
    Liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns liegt mittlerweile wieder Schnee, da tut der Duft schon gut...

      Löschen
  5. Weiße Lilien sind es etwas ganz besonderes finde ich. Wie schön, dass Ihr sie sogar im Garten habt. Euch eine wunderbare Schneezeit. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Ein sehr ansprechender Strauß, denn er strahlt in seiner Üppigkeit Großzügigkeit aus und gibt dem eher sachlichen Raum sehr viel Lebendigkeit.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das ist ja ein toller Kontrast. Das gefällt mir sehr gut.
    Lilien ! Wenn ich Lilien sehe, dann muss ich immer an meinen Hochzeitsschmuck auf dem Auto denken. Dort waren gelbe Lilien zu einem schwarzen Auto. Das sah so toll aus dieser Kontrast. Danke für deine schöne Anregung. Beim nächsten mal schaue ich beim Blumenstand nach Lilien. Dir einen schöne Freitag.

    Liebe Grüße
    elke von elke.works

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir schon, dass Du so positive Assoziationen hast. In diesem Fall solltest Du öfters Lilien kaufen - oder Die schenken lassen ☺☺☺

      Löschen
    2. "Wie schön" sollten die ersten beiden Worte heißen - Autokorrektur ☺

      Löschen
  8. Oh, da muß ich auch mal in die Gärtnerei schauen, ich liebe diese Lilien auch sehr! Aber auch weiße Lilien, die bei uns in der Familie allerdings als Totenblumen galten. ;-) In meinem Garten gedeihen Letztere leider nicht. Habe es schon mehrmals versucht. Vielleicht starte ich in diesem Jahr einen erneuten Versuch - wir haben zwar kein großes Mäuseproblem, aber bei diesen Lilien glaube ich doch, dass Mäuse sich daran vergreifen. Daher geht es nur mit Pflanzkorb.
    Wunderschön sind Deine Bilder!

    Ich wünsche Dir auch hier noch einmal ein glückliches, gesundes Neues Jahr bzw. Euch, denn Ihr scheint Zwei zu sein. :-) Und ich weiß nie, welche jeweils kommentiert ...

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  9. Und ja - Lilienhähnchen haben wir neuerdings leider auch ... ich habe letztes Jahr etliche abgesammelt und vernichtet. Vielleicht hast Du ein Geheimrezept?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns sind die Lilien absolut unkompliziert. Lilienhähnchen haben wir nicht, die Mäuse verschonen sie. Geheimtipps haben wir leider nicht... Wir hätten sie Dir gern verraten.

      Löschen
    2. Schade, aber das ist auch von Gegend zu Gegend, manchmal sogar von Garten zu Garten unterschiedlich. Bis vor wenigen Jahren hatte ich auch nie Lilienhähnchen. Das kam erst in diesem Garten, je bewachsener er wurde. Liegt vermutlich an sämtlichen biotischen und abiotischen Faktoren unseres Grundstücks.
      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  10. Sehr schön die Lilien...und ich liebe Lila! Liebe Grüße, Simona

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschön die Lilienpracht. Ein wunderbares 2019 für euch! <3
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  12. You have a stunning green painting on the wall! Your photos are great, but for me the scent of oriental lilies is too much. I can have them only in the garden... Pity. Wishing a happy 2019!

    AntwortenLöschen
  13. Ein wunderschöner Strauß! Die weißen Lilien haben es mir besonders angetan. Auch bei mir haben sie einen Platz im Garten gefunden. Ich bin froh, dass sie immer mehr unsere Gärten und Vasen erobert haben und nicht mehr nur als Trauerblume angesehen werden.
    Viele Grüße Edelgard

    AntwortenLöschen
  14. Ich hätte so gern Lilien im Garten, aber die Lilienhähnchen haben bisher alle meine Versuche vereitelt. Aber auch sonst hat ihnen mein Garten wohl nicht gefallen, schade. Deine sind jedenfalls sehr schön.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Ihr beiden, zu allererst möchte ich Euch ein gutes Neues Jahr wünschen. Die gezeigten Lilien sind wirklich ein Traum. Die Lilien, die ich im Garten gepflanzt hatte, sind leider nicht so gut gewachsen. Wir haben relativ viele Lilienhähnchen, die sich wie wild über Liliengewächse hermachen.

    Wir versinken im Moment im Schnee. :)

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  16. Großartig, wie sie leuchten, vor allem vor dem Hintergrund. Sehr beeindruckende Bilder!
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  17. Oh, ich liebe Lilien und kann gut verstehen, dass Ihr sie in Euer Winterhaus geholt habt. Vor allem der Duft ist wunderbar! Madonnenlilien habe ich auch mal versucht anzupflanzen. Lilien allgemeine mögen es nicht sehr lange bei mir, der Boden... Aber die Madonnenlilie ist ja wohl als schwierig bekannt. Geniesst den tollen Strauch.
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  18. Ein toller Strauß !!! Herzliche Grüße und eine gute Woche, helga

    AntwortenLöschen
  19. Lilien sind - neben Rosen und Tulpen - meine Lieblingsblumen. Allerdings gibt es wenige Sorten die Ganzjährig im Beet verbleiben können und mir ist der Aufwand echt zu groß die Knollen Ende des Jahres alle wieder auszubuddeln. Mit der dunklen Farbe habt Ihr genau meinen Geschmack getroffen - die ist wirklich herrlich!
    Viele Grüße,
    Krümel

    AntwortenLöschen
  20. Im Garten habe ich keine Lilien, aber die von Dir gezeigten roten Lilien hat mein Mann mir kürzlich als kleines Dankeschön mitgebracht. Sie sind wunderschön, aber den Duft muss man schon mögen. Er ist wirklich sehr intensiv.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  21. Danke für deinen lieben Kommentar bei mir. Deine Lilien in der Vase sehen toll aus. Und die weißen im Garten, finde ich besonders schön. Ich kenne sie auch hauptsächlich in gelb und orange, das sind aber nicht so meine Farben :-))
    Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von Petra.

    AntwortenLöschen
  22. Die Lilien sehen toll aus auf dem Tisch, die Farbe gefällt mir sehr. Ich kann leider so starke Düfte nicht so gut aushalten. Daher habe ich die Lilien, die bei uns an der Terrasse wachsen, in den Vorgarten umgesetzt, weit genug weg von meiner Bank. So sehe ich sie immer, bekomme aber keine Kopfschmerzen.
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  23. Lilien hatte ich schon lange keine mehr, in dem Rot finde ich sie wunderschön.
    Auch den Geruch mag ich. Nicht so gerne, aber es stört nicht.
    Ich glaube, in der Natur riechen sie einfach besser.
    Auch in Weiß sehen sie toll in Eurem Garten aus.
    Na, könnt Ihr den Sommer auch kaum abwarten???
    Einen schönen Restsonntag und lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.